Lesung „Das Echolot“

Leider müssen wir unsere Veranstaltung „Wir danken für 75 Jahre Frieden“ ausfallen lassen (9. Mai)! Aber dafür haben wie etwas anderes: sicher kennen die meisten von Euch Hans-Gerd Jöhring aus Mühlhausen. Hans-Gerd liest von dienstags bis freitags in jeder Woche im Jahr 2020 aus dem kollektiven Tagebuch „Das Echolot.“ , gesammelt von Walter Kempowski. Das Tagebuch umfasst 7500 Seiten. 350 Seiten aus dem Kapitel „Barbarossa“, in dem Zeitzeugen über die ersten sechs Monate nach dem Überfall auf die Sowjetunion berichten, hat Hans-Gerd schon gelesen, eigentlich in der Buchhandlung Strecker in Mühlhausen vor Publikum. Das ist jetzt nicht mehr möglich. Darum liest er nun online, live zu hören von 18 .05 Uhr bis 18.30 Uhr unter „Buchhandlung C.Strecker“ bei Facebook oder unter den folgenden Links. Ein Einstieg ist jeder Zeit möglich. Einfach ausprobieren! (Walter Kempowski, Das Echolot. Ein kollektives Tagebuch © 1993-2005 Albrecht Knaus Verlag, München, in der Verlagsgruppe Random House GmbH)
Herzlich willkommen zur Lesung!

Hier die Links: vom

2.April 2020

1.April 2020

31.Märu 2020

27. März 2020

26.März 2020

25.März 2020

24. März 2020

23.März 2020

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen

Generalversammlung 2020

Hallo zusammen,

hier schreibe ich Euch über die letzte Generalversammlung des Heimatvereins am 12. März 2020.

Silvia Langenhorst begrüßte die Gäste, besonders den Ehrenbürgermeister August Roosmann. Nach dem Gedenken an die verstorbenen Vereinsmitglieder, dem Verlesen des Protokolls der letzten Generalversammlung, dem Kassenbericht bestätigten die Kassenprüfer Ferdinand Dreising und Helmut Kottebernds unserem Schatzmeister Alfons Klaessen die einwandfreie Führung der Geldangelegenheiten. Daraufhin beantragte August Roosmann die Entlastung des Vorstandes und überbrachte die Grüße der Gemeinde Messingen.

Zur Wahl standen Silvia Langenhorst (erste Vorsitzende), Alfons Klaessen (Kassenwart) und Thomas Marien (Schriftführer).Alle drei wurden einstimmig wiedergewählt. Für Ferdinand Dreising ist nun Hans Kotte neuer Kassenprüfer.

Ferdinand Dreising stellte seine Arbeit mit den alten Schulfotos und zu den Flüchtlingen und Vertriebenen des Zweiten Weltkrieges vor.

Besonders erwähnen möchte ich den Plattdeutschen Singkreis, der uns auch an diesem Abend wunderbar unterhalten hat. Silvia Langenhorst überreichte jedem Singkreismitglied eine unserer Heimatvereinstassen als Dankeschön.

Jedes Heimatvereinsmitglied bekommt einen Umschlag mit einem Buch und unterschiedlichen Infomaterialien. Wer nicht zur Generalversammlung kommen konnte, erhält ihn in den nächsten Tagen.

Was uns in diesem Jahr vor allem beschäftigen wird, ist die Innenrenovierung des Heimathauses.

Zum Schluss zeigte uns Alfons Klaessen eine umfangreiche Sammlung von Postkarten über Messingen und Umgebung.

Im Anhang schicke ich Euch eine Kostprobe unseres Plattdeutschen Singkreises- „Danke! Ihr seid super!“